Deutscher Ring Krankenversicherungsverein a.G.: Test, Bewertung & Meinung

Deutscher Ring Krankenversicherungsverein a.G.: Test, Bewertung & Meinung

Deutscher Ring Krankenversicherungsverein a.G.: Test, Bewertung & Meinung | Deutscher Ring Krankenversicherungsverein a.G.: Test, Bewertung & Meinung

Das Unternehmen Deutscher Ring Krankenversicherungsverein a.G. ist ein Anbieter von privaten Krankenversicherungen (PKV) und gehört zur Versicherungsgruppe „Deutscher Ring“. Die Gruppe ist in der Hansestadt Hamburg ansässig. Sowohl laut statista als auch Wikipedia zufolge gehört dieser PKV-Anbieter zu den Top20 im Markt. Info-Krankenversicherung.com hat Infos, Tests und Meinungen zu diesem Versicherer gesammelt und für Sie eingeordnet und bewertet. Das ist auch dringend notwendig, denn die Finanzdienstleistungsgruppe „Deutscher Ring“ ist durchaus kompliziert strukturiert und für Verbraucher nicht auf Anhieb zu durchschauen. So ist der Deutscher Ring Krankenversicherungsverein a.G. beispielsweise eine der vier Obergesellschaften im Gleichordnungskonzerns Signal-Iduna, einem weiteren bekannten Versicherungsunternehmen.

Deutscher Ring Krankenversicherungsverein a.G. im Branchenvergleich

Unternehmensname Deutscher Ring Krankenversicherungsverein a.G. Branchenvergleich größter/bester Anbieter
Marktanteil 1,84 % 14,63 % (Debeka)
Zahl der Versicherten: 593.466
(Stand 2016)
5.636.206 (HanseMerkur)
Gebuchte Brutto-Beiträge: 650,6 Mio. Euro
(Stand 2016)
5.470,5 Mio. Euro
(Debeka)
Leistungen für Versicherungsfälle: 518,2 Mio. Euro
(Stand 2016)
4.180,2 Mio. Euro
(Debeka)
Beschwerden bei der BaFin: 12 (Stand 2017) 1
Relation zwischen Beschwerden und Versichertenzahl
(je kleiner die Zahl, desto besser)
0,00001963145
(durchschnittliches Ergebnis)
0,00000286595
(Württembergische Krankenversicherung AG)
PKV-Rating von M&M Rating ** von ***** Sternen ***** von ***** Sternen
(Provinzial, Mecklenburgische, Allianz, Alte Oldenburger)

Der Deutsche Ring Krankenversicherungsverein a.G. ist, rein vom Blick auf die trockenen Daten und Fakten, ein durchschnittlicher Anbieter von privaten Krankenversicherungen. Das Unternehmen ist nicht allzu groß (Marktanteil unter 2 Prozent) und hat relativ zufriedene Kunden (durchschnittliche Beschwerdequote bei der BaFin). Positiv fiel uns dagegen das Ratingergebnis von M&M Rating auf: Laut diesem Spezialisten für PKV-Anbieter ist der Deutscher Ring Krankenversicherungsverein a.G. wirtschaftlich und unternehmerisch sehr stabil aufgestellt (4 von 5 Sternen im Ranking). Dies ist überraschend und erfreulich, denn normalerweise schneiden PKV-Anbieter mit VVaG-Firmierung (VVaG = Versicherungsverein auf Gegenseitigkeit) bei diesem Testkriterium traditionell eher schwächer ab.

Testberichte und Erfahrungen von Webseiten und Fachmagazinen

Weitere positive Resultate lieferten die von uns ausgewerteten Testberichte und Erfahrungen aus Webseiten und Fachmagazinen. Bei den meisten Tests sind Ratingagenturen ebenfalls involviert, denn die Versicherungsbranche ist komplex und Redaktionen und Journalisten brauchen verlässliche Bewertungsparameter. Info-Krankenversicherung.com hat für Sie alle aktuellen und relevanten Testergebnisse aus den Jahren 2015 bis 2017 gesammelt, untersucht und ausgewertet. Einen Testsieg konnte dieser PKV-Anbieter zwar nicht erzielen, dafür gab es aber gleich drei eindeutige Empfehlungen und Top10-Platzierungen. Trotz der überschaubaren Unternehmensgröße konnte das PKV-Angebot des Deutschen Rings also auf Anhieb überzeugen.

2016 haben die Ratingagentur Franke & Bornberg und das Wirtschaftsmagazin Handelsblatt in einem umfangreichen Test zahlreiche private Krankenversicherer auf den Prüfstand gestellt. Das Top10-Spitzenfeld, zu dem auch das PKV-Angebot des Deutschen Rings gehörte, lag dabei so eng zusammen, dass es gleich drei Testsieger gab: AXA Krankenversicherung AG, HUK-Coburg-Krankenversicherung Aktiengesellschaft und HALLESCHE Krankenversicherung a.G..

Zwei weitere eindeutige Empfehlungen zum Deutscher Ring Krankenversicherungsverein a.G. gab es in den Map-Reports des VersicherungsJournal-Verlags. Sowohl im „Map-Report 891“ (2017) als auch im Vorgänger-Report „Map-Report 872“ erreichte der Deutsche Ring eine Platzierung unter den besten zehn Anbietern. Wir können also bereits hier ein positives Zwischenfazit ziehen: Eine private Krankenversicherung des Deutschen Rings ist eindeutig ein empfehlenswertes Angebot. Die Produkte sind ohne Frage besser, als es der Marktanteil und die vergleichsweise geringe Zahl der Versicherten vermuten lassen. Auch nackte Zahlen können manchmal täuschen. Es ist allerdings noch kein Spitzenangebot, denn einen Testsieg konnte dieser PKV-Anbieter den letzten Jahren nicht verbuchen.

 
 
 
Testberichte und Erfahrungen von Webseiten und Fachmagazinen | Deutscher Ring Krankenversicherungsverein a.G.: Test, Bewertung & Meinung

In zwei weiteren wichtigen Tests, dem DFSI-Test „Die besten PKV-Vollkostentarife“ (2016) und dem „Assekurata-Marktausblick zur privaten Krankenversicherung 2016/2017“, konnte sich der Deutsche Ring Krankenversicherungsverein a.G. nicht platzieren, es fehlte aber vermutlich auch hier nicht viel zu einem Spitzenplatz.

 
 
 

Die PKV-Produkte des Deutschen Rings

 

Der Deutscher Ring Krankenversicherungsverein a.G. ist nicht nur ein eigenständiges Unternehmen, sondern hat auch eine eigene Webseite. Dies ist nicht schlecht, denn Kranken- und andere Gesundheitsversicherungen sind ziemlich kompliziert. Mehr Platz für Erläuterungen und die Produktpräsentation schadet also sicher nicht. Der eine oder andere große Versicherungskonzern versucht das PKV-Angebot zwischen viele weitere Versicherungsangebote „dazwischenzuquetschen“ – manchmal leidet darunter die Übersichtlichkeit für den Verbraucher beträchtlich.

Die Produktpalette der Gesundheitsversicherungen setzt sich beim Deutschen Ring folgendermaßen zusammen:

 

  • Private Krankenversicherung
  • Betriebliche Krankenversicherung
  • Pflegeversicherung
  • Pflegepflichtversicherung
  • Zusatzversicherung
  • Zahnversicherung
  • Reisekrankenversicherung

 

Auch die angebotenen Tarife sind auf der Webseite dieses privaten Krankenversicherers schnell und einfach zu finden. Sie sind praktischerweise ganz unten im sogenannten Footer-Bereich der Webseite über einzelne Links abrufbar. Es gibt drei Haupt-Tarifgruppen: „Private Krankenversicherung“, „Zusatzversicherung“ und „Pflegeversicherung“. Hier ein Überblick über alle 13 Tarife:
Private Krankenversicherung

 

  • Premium-Tarif „Comfort +“, beworben als „Private Krankenversicherung mit Luxus-Leistungen“
  • Tarif „Esprit“
  • Tarif „Esprit X“
  • Tarif „Esprit MX“
  • Tarif „Beihilfeschutz“, speziell für Beamte und Beamtinnen

 

Zusatzversicherung

 

  • PKV-Zusatztarif „Ambulant“
  • PKV-Zusatztarif „Zahn“
  • PKV-Zusatztarif „Klinik“
  • PKV-Zusatztarif „Tagegeld“ (Krankentagegeld)
  • PKV-Zusatztarif „Basisversorgung“

 

Pflegeversicherung

 

  • Pflegeversicherungstarif „PflegeTOP“, das Premium-Angebot
  • Pflegeversicherungstarif „PflegeBAHR“, mit staatlicher Förderung

 

 
 

Der Deutscher Ring Krankenversicherungsverein a.G. ist, wie oben bereits angedeutet, Teil einer größeren Versicherungsgruppe. Deswegen können Kunden des Deutschen Rings sich bei Bedarf auch für weitere Versicherungen des gleichen Anbieters entscheiden, zum Beispiel für Sachversicherungen und Lebensversicherungen. Für diese Versicherungssparten sind in der Deutscher-Ring-Gruppe die Deutscher Ring Lebensversicherungs-AG und die Deutscher Ring Sachversicherungs-AG zuständig.

Deutscher Ring Krankenversicherung - Angebote und Vergleich!

VON EXPERTEN GEPRÜFT - JETZT KOSTENLOSEN VERGLEICH ANFORDERN

Der Erklärung zum Datenschutz stimme ich zu.




Über den Deutscher Ring Krankenversicherungsverein a.G.

Hier wird es leider kurz kompliziert, denn die Deutscher-Ring-Gruppe an sich ist mittlerweile eigentlich ein Schweizer Unternehmen. Die Tochtergesellschaften Deutscher Ring Lebensversicherungs-AG und die Deutscher Ring Sachversicherungs-AG gehören zu 100 Prozent der Basler Versicherung Beteiligungsgesellschaft mbH. Diese wiederum ist eine 100-prozentige Tochter der Bâloise-Holding aus der Schweiz.

Wir haben uns die Unternehmensstruktur genauer angeschaut und alle für Verbraucher relevanten Informationen rund um das PKV-Angebot herausgefiltert.

Das „a. G.“ in Deutscher Ring Krankenversicherungsverein a.G. steht für Versicherungsverein auf Gegenseitigkeit. Diese in der breiteren Öffentlichkeit wenig bekannte Rechtsform ist für private Krankenversicherer, zumindest in Deutschland, sehr typisch. Die Besonderheit: Alle Deutscher-Ring-Kunden sind gleichzeitig Mitglieder im Versicherungsverein, eigentlich gehört die Firma also der Gemeinschaft der privat Versicherten. Kompliziert wird es beim Stichwort „Gleichordnungskonzern“. Der Deutscher Ring Krankenversicherungsverein a.G. tritt im Gleichordnungskonzern mit der Signal Iduna auf. Die Signal-Iduna-Gruppe ist Finanzunternehmen, das sowohl Versicherungen als auch Finanzdienstleistungen anbietet. Ein Gleichordnungskonzern ist ein Zusammenschluss von Unternehmen, die wirtschaftlich unselbständig sind, aber rechtlich weiterhin selbständig agieren. Der Deutscher Ring Krankenversicherungsverein a.G. hält übrigens selbst auch Beteiligungen. Er ist beispielsweise zu 35 Prozent an der Deutscher Ring Bausparkasse AG beteiligt. Der Versicherungskonzern ist also, auch das mittlerweile typisch, auch im lukrativen Bausparmarkt aktiv.

Seit 1925, mit der Gründung des Deutscher Ring Krankenversicherungsverein a.G., ist dieser Versicherer im Markt für private Krankenversicherungen aktiv. Die Unternehmensgeschichte der Deutscher-Ring-Gruppe begann allerdings schon früher, nämlich im Jahre 1913 in Hamburg. Der Versicherungskonzern ist dem Gründungsstandort über die Jahre also treu geblieben. Gegründet wurde der Vorläufer der heutigen Deutscher Ring Lebensversicherungs-AG als „Volksversicherung des Deutschnationalen Handlungsgehilfen-Verbandes“. Diesen Verband gibt es heute nicht mehr, aber damals war er eine Angestelltengewerkschaft.

 
Über den Deutscher Ring Krankenversicherungsverein a.G. | Deutscher Ring Krankenversicherungsverein a.G.: Test, Bewertung & Meinung
 

Das Stichwort „Deutschnational“ passt zum dunkelsten Kapitel der Unternehmensgeschichte. Der Hamburger Versicherungskonzern kooperierten mit den Nationalsozialisten und wurde unter anderem deswegen schnell überregional erfolgreich. Es gibt andere Versicherungen, die bei diesem Thema entweder unbelastet sind oder die Fehler der Vergangenheit sauber aufgearbeitet haben. Als direkte Folge wurde die Deutscher-Ring-Gruppe im Jahr 1947 liquidiert und das Unternehmen musste im Prinzip wieder von vorne beginnen.

Der Deutsche Ring engagiert sich gesellschaftlich und sozial, allerdings deutlich weniger als so mancher konkurrierende Versicherer. Die Unternehmensgröße ist dabei übrigens nicht der ausschlaggebende Faktor. Selbst einige kleinere PKV-Anbieter engagieren sich deutlich stärker, zum Beispiel die Nürnberger-Versicherung. Erwähnenswert beim Deutschen Ring ist aber ohne Frage der von Versicherungsmitarbeitern gegründete „Ring gegen Krebs e. V.“. Der Versicherer selbst übernimmt für den Verein die Verwaltungskosten, die Vereinsarbeit erfolgt klassisch als Ehrenamt. Über Sport-Sponsoringaktivitäten des Versicherers ist uns nichts bekannt, allerdings ist die eng verbundene Signal-Iduna-Gruppe hier sehr aktiv, zum Beispiel als Stadion-Namensgeber für den SIGNAL IDUNA PARK des Top-Clubs Borussia Dortmund.

Im Test von Info-Krankenversicherung.com hinterließ das Krankenversicherungsangebot des Deutschen Rings einen sehr gemischten Eindruck. Die Produktqualität konnte überzeugen, der Marktanteil ist allerdings eher gering. Das Unternehmen ist wirtschaftlich überzeugend aufgestellt, hat in der Vergangenheit aber folgenschwere Fehler begangen. Die Unternehmensgruppe trägt den Markennamen „Deutscher Ring“, die meisten Versicherungssparten gehören aber einem Schweizer Versicherungskonzern. Es kann für Verbraucher sinnvoll sein, das PKV-Angebot des Deutschen Rings in einem Vergleich zu berücksichtigen. 

 
 

Deutscher Ring Krankenversicherung - Angebote und Vergleich!

VON EXPERTEN GEPRÜFT - JETZT KOSTENLOSEN VERGLEICH ANFORDERN

Der Erklärung zum Datenschutz stimme ich zu.